Regine Kölpin

Schriftstellerin

Tour Fehmarn-Insel Poel

Übernahme des Caravans auf Fehmarn und die Tour zur Insel Poel.

Mit dabei Regine Kölpin und ihr Ehemann Frank- Michael. 

Fehm_01Fehmarnsundbrücke

Fehm_02

Übergabe des Caravans von
Andreas Schmidt an Regine Kölpin

Fehm_03

Der Caravan ist übernommen

Fehm_04Ein privates Foto…
Ein romantsicher Abend als Ehepaar,
bevor es Abschied nehmen heißt
Fehm_05

Sonnenuntergang am Fehmarnsund

Fehm_06

Ein kurzes Frühstück, bevor es losgeht
auf die Gewaltstour von
1800 Kilometern Krimifrau on Tour

Fehm_07

Der Krimi-Caravan vor dem
Fehmarnsund

Fehm_08
Ankunft auf der Insel Poel
Fehm_09

Die Lesungsankündigung

 

Samstag, 19.8.2012

Nach der Kinderlesung in Bremen Vegesack aus „Rätsel um die Inselfische“ breche ich nach Fehmarn auf und übernehme vom Kollegen Andreas Schmidt die Schlüssel und den Krimi-Caravan.  Ich sehe mir den Caravan genau an, im Gegensatz zu den Kollegen habe ich keinen Fahrer, sondern will als Autorin den Wohnwagen selbst durch die Lande ziehen. Ganz allein bin ich nicht, bis Poel ist mein Mann dabei, ab Poel will mein Vater mich begleiten, denn die ca 2500 Kilometer (davon 1800 mit dem Caravan) sind doch eine ganz schöne Strecke. Es ist wunderschönes Wetter, dass ein Fischessen unter freiem Himmel und ein Abend am Strand unumgänglich ist. Die Tour fängt gut an.

 

Sonntag,20.8.2012
Nun heißt es abbocken, die Ostseeinsel Poel wartet.
Nach etwa 2,5 Stunden ist die Tour geschafft, ich habe mich nun an den fremden Caravan gewöhnt, was kein großes Problem ist, da er kleiner ist als  der, den ich sonst durch die Lande ziehe. Die Straßen auf Poel sind eng und kurvig, das ist aber sicher nichts gegen das, was mich noch in den Alpen oder beim Stadtfest in Laichingen erwarten wird. Schließlich füllen sich die Bänke. Da viele Kinder dort sind, lese ich nach meinem Text aus„aufgebockt und abgemurkst“ noch etwas aus den Kinderkrimis und zum Abschluss „Schön vorsichtig“ aus den Deichleichen.

Tour bis Krün (Alpen)

Die Tage in den Alpen

Laichingen

Bad Füssung und Ende