Regine Kölpin

Schriftstellerin

Berichte zur Buchpremiere „Das verlorene Kind- Kaspar Hauser“

Die Buchpremiere „Das verlorene Kind Kaspar Hauser“ war mit 120 Zuhörern ein voller Erfolg.

Das Wetter spielt mit, was will man mehr!

Die Presse äußerte sich folgendermaßen:

  • „Regine Kölpin zog das Publikum schnell in ihren Bann…“

„… Musikalisch begelietet das Duo Rostfrei den herrlichen Kulturabend.“ (A. Kellin, Jev. Wochenblatt)

Hier zur Presse Jev Wochenblatt/friesisches Tageblatt vom 16.8.2016 (mit freundlicher Abdruckgenehmigung, eine Vervelfältigung ist nicht gestattet)

JW_S06_Sande – Südkreis_20160816Premiere Kaspar Wobla

  • Die NWZ veröffentlichte ebenfalls einen tollen Bericht.
    „Historisches verknüpft mit Fiktivem“
    “ Sicher ist es der Autorin gelungen, etliche für das Schicksal Hausers zu interessieren.“(Ake)
    Zum Bericht (bitte anklicken)
  • Und die Wilhelmshavener Zeitung schreibt: „Viel Applaus erhielt Kölpin für ihre Lesung aus allen drei Buchteilen …“(Karrasch)

Hier noch ein paar Bilder:

 

 

 

Oma-Romane- Knaur

Oma tanzt auf Wolke 7

Oma tanzt auf Wolke 7

 Oma Jette soll heiraten! Bei ihrem herbstlichen Besuch auf Langeoog werden Jettes quirlige Enkel von Omas Verehrer Günther ins Vertrauen gezogen: Der will Jette einen Antrag machen – und zwar einen spektakulären. mehr

Taschenbuch, Knaur TB, Oktober 2018, 2. Aufl. Nov. 2018

9,99 €, auch als EBook erhältlich  ISBN 978-3-426-52295-0

 

Oma zeigt Flagge Oma geht campen

Oma zeigt Flagge/Oma geht campen

 Jetzt im günstigen Weltbild-Doppelband: Zwei warmherzig-humorvolle Familienromane von Erfolgsautorin Regine Kölpin: „Oma zeigt Flagge“ und „Oma geht campen“ versprechen doppelten unbeschwerten Lesespaß!
mehr

Taschenbuch, Weltbild TB, Februar 2018,7,99 €

Oma wird Oma

Oma wird Oma

 Oma Suse, flüchtet nach einem merkwürdigen Besuch ihres Sohnes kurzerhand nach Wangerooge und lässt sich auf dem Leuchtturm den Wind um die Nase wehen, damit sie sich nicht mehr wie ein verstaubtes Fossil fühlt. Ihr Frieden wird arg gestört, als Opa Paul mit seinen drei kleinen Enkeln auftaucht… mehr

Taschenbuch, Knaur TB, April 2018

3. Auflage, Juni 2018

9,99 €, auch als EBook erhältlich  ISBN 978-3426521205<

 

 

Oma geht campen

Oma geht campen

 Bille Rubens ist einem Betrüger aufgesessen, dem sie jetzt eine horrende Summe schuldet. Als wären das nicht genug Sorgen, verfolgt Fleischermeister Häwelmann sie mit Heiratsanträgen.  mehr

Taschenbuch, Knaur TB, März 2017

2. Aufl. Januar 2018

9,99 €, auch als EBook erhältlich  ISBN 978-3426519639

 

Oma zeigt Flagge

Oma zeigt Flagge

 Verschwindet ein Geburtstag, wenn man fest genug nicht an ihn denkt? Oma Jette genießt ihr postfamiliäres Dasein (glaubt sie jedenfalls) und plant, ihren 60. einfach zu ignorieren. Enkelin Marie plant derweil eine Geheimoperation.  mehr

Taschenbuch, Knaur TB

9,99 €, auch als EBook erhältlich  ISBN 978-3-426-51682-9

2.Auflage März 2016

 

Chronik 2014 der Schriftstellerin Regine Kölpin

Ein schönes und turbulentes Jahr liegt hinter Regine Kölpin

Erschienen sind:

  • Das Signum der Täufer- der 3. Teil um die Hebamme Hiske Aalken und die Täufergeschichte Ostfrieslands (KBV)

Das Signum der Täufer KLkl

 

  • Das verwunschene Buch- Ein Bibliothekskrimi mit der Deichbande (Bd 4) (KBV)
    Cover_Das_verwunschene_Bucha
  • Wer mordet schon am Wattenmeer?-Der kriminelle Freizeitplaner (Gmeiner)
    Wer_mordet_Wattenmeer_kl
  • sowie fünf Kurztexte

Die Veranstaltungen:

  • 42 Lesungen für Erwachsene und Kinder
  • 22 Krimiführungen mit Lesungen an den Originalschauplätzen
  • 16 Schullesungen
  • 11 sonstige Veranstaltungen, wie ein Fernsehauftritt,Moderationen, Radiointerviews
  • 22 Workshops, teilweise über mehrer Tage, wobei das Highlight sicher die Deutschen Schreibtage in Berlin/Wannsee waren
  • hinzu kamen zahlreiche Presseartikel (Rezensionen, Lesungsankündigungen, Nachbesprechungen und vieles mehr), die auf der HP bei Weitem nicht alle gelistet sind.

Was erwartet die Leser 2015?

Das Jahr 2015 wird gewohnt abwechslungsreich. Es werden fünf Bücher erscheinen.

Zunächst der Thriller Straßenschatten,(KBV) und im Herbst  ein humorvoller Familienroman (Knaur), der auf Langeoog spielt. Dazu kommen drei Herausgaben: chillen, killen, campen(KBV) und zwei historische Krimianthologien von den Nord- und Ostfriesischen Inseln.(Wellhöfer)

Regine Kölpin freut sich weiter auf die Zusammenarbeit mit dem Gitarrenduo Rostfrei, deren Musik hervorragend zu ihren brandneuen und modernen Romanen passt. „Ich freue mich sehr darauf, zukünftig musikalisch auch mit meinem Mann und Dieter Loga als Rostfrei zusammenzuarbeiten.“

Chillen Strassenschatten (2)a

Fernsehinterview mit Regine Kölpin beim FRF

Regine Kölpin zum zweiten Mal zu Gast beim Fernsehsender Friesischer Rundfunk

Die Ausstrahlung zum Interview mit Regine Kölpin zu ihrem neuen Buch „Wer mordet schon am Wattenmeer?“ beim Friesischen Rundfunk erfolgte am 3.7.2014 in der Abendsendung. Es interviewte Kerstin Walcik.

Herzlichen Dank für die Genehmigung des Friesischen Rundfunks, den Ausschnitt hier einstellen zu dürfen. Eine Vervielfältigung ist nicht gestattet.

Ausschnitt: (bitte anklicken)

Wer_mordet_Wattenmeer_RLY

Regine Kölpin und Rostfrei

Foto: Annette Kellin

Die dem Publikum sicher bekannten Songs von z.B Greenway, Linkin Park, Eric Clapton, Sunrise Avenue usw., sowie Eigenkompositionen, werden passend zu den gelesenen Texten eingebaut.

Die beiden Musiker haben in verschiedenen Bands gespielt, aber auch  1995 gemeinsam ein Kindermusical (Der Fischer und seine Frau) auf die Bühne gebracht. Jetzt haben sie sich wiedergefunden, zur Gruppe Rostfrei zusammengetan und unterstützen die Schriftstellerin Regine Kölpin bei ihren Lesungen mit rockigen Klängen.

 

Mit Rostfrei steht Ihnen ein tolles Gitarrenduo zur Seite. Wie kam es zur Zusammenarbeit?

Rostfrei setzt sich zusammen aus meinem Mann Frank Kölpin und seinem Freund Dieter Loga. Uns verbindet eine 25-jährige Freundschaft. Da die beiden schon früher zusammen Musik gemacht haben, bot es sich an, es mal als Trio auf der Bühne zu versuchen. Es klappt wunderbar.

Und macht es Spaß, mit dem eigenen Mann auf der Bühne zu stehen?

Das macht unglaublich viel Spaß. Wir proben zusammen, arbeiten die Programme aus und doch hat ja jeder seinen eigenen kreativen Bereich. Ich mit der Literatur, er mit der Umsetzung bekannter Stücke oder seinen eigenen Kompositionen und eben den Rostfrei Proben. Aber zusammen aus diesen beiden kreativen Schienen etwas entstehen zu lassen, auch gemeinsam zu singen und dann den Applaus zu genießen, das hat was!

Sie schreiben auch eigens für die Romane Songs um?

Ja, das macht besonders viel Spaß, weil das Publikum die Charaktere in den Liedern wiedererkennt. Deshalb heißt es bei unserem „Oma-zeigt-Flagge-Programm“ nicht, „Ich will zurück nach Westerland“, sondern „Ich will zurück zu Jette Blümerant“.   Bei „Oma geht campen“ gibt es wiederum eine neue Version von „An der Nordseeküste“, „Oma wird Oma“ wird von einer neuen Version von „Häuptling der Indianer“ eingeleitet  und so setzt es sich in verschiedenen Liedern fort. Auf diese Weise bekommen die Songs  und auch das ganze Programm eine besondere Gewichtung.

Aus der Zusammenarbeit hat sich „The Breathe-Project“ entwickelt. Was hat es damit auf sich?

Das ist eine ganz tolle Sache. Zunächst hat mein Mann Frank Kölpin die Pink Floyd Show entwickelt, die ich mit Hintergrundinformationen zur Band moderiert habe. Die Show wurde schon mehrfach unglaublich erfolgreich aufgeführt. Das Musical „Die Lebenspflückerin“ war ein gigantischer Erfolg. Nun wollen wir weitermachen. Nach dem Musical steht nun die Bühnenshow „Tommy-The Who“ an.

 

 

Foto: Annette Kellin

 

 

Pressefotos

„Regine Kölpin liest nicht, sie lebt ihre Geschichten“

(A. Jobst, Bibliothek Ofenerdiek

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!

Hinweis:
Die Fotos unterliegen dem Urheberrecht und sind nur zu Werbezwecken für Veranstaltungen nach Rücksprache mit der Autorin oder dem Lesungsmanagement Tjelevent zu verwenden.

Bitte den Urheberhinweis Claudia Toman/Traumstoff beachten.